Das ist Micha

Micha Keding, Jahrgang ’76, ist Diplom-Jazzmusiker und freischaffend als Jazz- und Kirchenmusiker tätig. Als E- und Kontrabassist spielte er in mehreren Bands, so bei den „Swingin‘ Fireballs“, „Miriam Buthmann und Band“, „Lothar Veit Band“ u.a.

Er gründete den Gospelchor „Gospel Connection“, mit dem er mehrere CDs veröffentlicht hat. Daneben arbeitet er als Chorleiter von einem Popchor und einem Jazzchor. Außerdem ist er als Komponist / Arrangeur tätig und gibt Chor- und Klaviernoten heraus. 2003 schloss er eine Weiterbildung zum Kirchenmusiker für Popularmusik ab.
Er ist als Instrumentallehrer, Dozent, Referent für diverse Seminare und Gospelworkshops tätig, welche sich über ganz Deutschland erstrecken.

Er hat einen Lehrauftrag im Studiengang „B-Kirchenmusiker für Popularmusik“ in Hamburg für Chorleitung und Tonsatz. An der Evangelischen Popakademie arbeitet er als Dozent für Chorleitung und Gehörbildung.

Ausführliche Vita

Micha Keding stammt aus einer musikalischen Familie. 1976 als Sohn eines Pfarrers geboren, erhielt er bereits im Kindesalter Cello- und E-Bass-Unterricht. Nach seiner Ausbildung am Kontrabass von 1991 bis 1996 wurde Micha Keding zweimal als Preisträger des Landeswettbewerbs „Jugend musiziert“ ausgezeichnet.

Sein anschließendes Studium an der Hochschule für Künste in Bremen im Fachbereich Musikerziehung mit der Fachrichtung Jazz und dem Hauptfach Jazz-Kontrabass schloss er 2001 mit der Diplom-Note 1,1 ab.

Nach seiner Ausbildung zum C-Kirchenmusiker für Popularmusik folgten Meisterkurse in Big-Band-Leitung, Komposition und Arrangement, Jazz-Kontrabass und Chorleitung. Darüber hinaus erwarb Micha Keding weitere Kenntnisse für Instrumente wie Schlagzeug, Violoncello, Tuba und Gitarre sowie Griffweisen und Transpostionen sämtlicher im Jazz und Pop gebräuchlicher Blasinstrumente.

Heute ist der Diplom-Jazzmusiker freischaffend als einer der bekanntesten Workshopleiter im gesamtdeutschen Raum tätig. Als Kontrabassist spielte er im In- und Ausland in mehreren Bands wie bei den aus Funk und Fernsehen bekannten „Swinging Fireballs“, dem Jazz-Ensemble „Brotherhood of Jazz“ und anderen. Als E-Bassist spielt er in den Bands der Liedermacher Miriam Buthmann und Lothar Veit.

Weitere Stationen seines musikalischen Werdegangs markieren die Leitung der Norddeutschen Gospeltreffen mit jeweils über 600 Sängerinnen und Sängern und Chorleiter beim Gospelkirchentag mit ca. 4500 Sänger/innen .

Es folgten weitere Lehrtätigkeiten für Kontrabass/E-Bass und Jazz-Klavier an der Musikschule „MusikArt“ in Osnabrück sowie an der Religionspädagogischen Fachschule Malche in Porta Westfalica in den Bereichen Singen, Liturgik, Singleitung und Sprecherziehung und an der Bremer Hochschule für Künste. Weiterhin sammelte Micha Keding auf verschiedenen Seminaren Erfahrungen als Referent für Band-Training, Sologesang, Kompositionen und Chorleitung.

Als Chorleiter war Micha Keding von 1997 – 2016 mit dem Osnabrücker Gospelchor „The Jacob’s Gospel Singers“ und dem Popchor der Bremer Hochschule für Künste erfolgreich. 2007 gründete er den Gospelchor „Gospel-Connection“. Aus der Zusammenarbeit entstanden mehrere CD-Produktionen.

Seit 1997 bietet Micha Keding jährlich rund 20 Gospelworkshops und – seminare in ganz Deutschland an, die sich großer Beliebtheit erfreuen.

Daneben ist er als Komponist und Arrangeur tätig, veröffentlicht Chor- und Klaviernoten und CDs.

Er ist Dozent für Chorleitung und Harmonielehre in der B-Kirchenmusikerausbildung für Popularmusik in Hamburg und hat einen Lehrauftrag für Chorleitung und Gehörbildung an der Evangelischen Popakademie unter dem Dach der Hochschule für Kirchenmusik, Herford.

Micha Keding lebt seit 2003 in Achim bei Bremen, ist verheiratet und hat zwei Kinder.